Turbine

Branchen

Automotive

In der Automobilindustrie zählen höchste Qualität und maximale Effizienz. Darum setzt die Branche in vielen Anwendungsbereichen auf Messtechnologie von tecsis.

Ein Beispiel dafür ist das Verschweißen von Karosserieteilen.

Herausforderung: Elektrodenkräfte für Widerstandsschweißzangen effizient überprüfen

Karosserieteile werden im Fertigungsprozess mit Widerstandsschweißen verbunden. Dabei kommen häufig Schweißzangen zum Einsatz.
Die Qualität des Schweißpunkts hängt zum einen vom Strom und der Schweißdauer ab. Zum anderen ist die Kraft wichtig, mit der die Schweißzange die beiden Blechteile zusammenpresst. Doch lassen sich die Elektrodenkräfte im Zuge der regelmäßigen Qualitätssicherung ermitteln? Effizient und zuverlässig?

Lösung: mobiles Schweißzangenprüfset von tecsis

Das robuste Set besteht aus Kraftaufnehmer und Anzeigeeinheit. Der praktische Einsatz:

  • Der Kraftaufnehmer wird zwischen die Elektroden gehalten. Dabei zentrieren die konkaven Krafteinleitungsflächen den Kraftaufnehmer.
  • Fahren die Schweißelektroden zusammen, können Sie die anliegende Kraft direkt am Anzeigegerät ablesen. Die Werte können direkt an die Schweißsteuerung weitergegeben werden.
  • Die Dünnfilmsensoren in den tecsis Kraftaufnehmern ermöglichen eine Genauigkeit von 0,2 % des Messbereichs. Dank der atomaren Verbindung zwischen Stahl und Dünnfilmzelle sind die Sensoren sehr robust, kriechfrei und langzeitstabil.

Das mobile Set  ist verfügbar mit Messbereichen von 1 kN, 10 kN oder 20 kN. Neben dem mobilen Prüfset ist auch eine stationäre Lösung möglich. Dabei wird der Kraftaufnehmer direkt in der Nähe des Roboters installiert.

zum Produkt: Schweißzangenprüfset

Sprechen Sie mit uns über Messtechnik von tecsis für die Automotiv-Branche : Kontaktformular

Zurück zur Übersicht Maschinenbau.