Baureihe P3026

Membran-Druckmittler, verschweißt


Diaphragm seal

Der P3026 ist ein Druckmittler in verschweißter Ausführung. Er wird über ein Gewinde an Druckmessgeräte oder Drucksensoren angebaut. Der Prozessdruck wird auf das Druckmessgerät übertragen, wobei die Druckmittlermembrane Messstoff und Messgerät hermetisch voneinander trennt. Die messstoffberührenden Teile des Druckmittlers werden aus Edelstahl gefertigt und eignen sich in Kombination mit einem Rohrfeder-Druckmessgerät oder einem Drucksensor für Messbereiche  0 ... 1 bar bis 0 ... 600 / 1000 bar.  

Druckmittler kommen dann zum Einsatz, wenn aufgrund der hohen Mediumstemperatur, der hohen Viskosität des Mediums (pastöse Messstoffe) oder der Neigung zu kristallisieren die Druckmessung verfälscht warden kann. Bei extremen Anforderungen an das Material stehen für die messstoffberührten Teile auch Sonderwerkstoffe zu Verfügung. Wird der zulässige Nenndruck überschritten, wird durch das Membranbett eine Beschädigung der Druckmittlermembrane vermieden.

Eigenschaften

  • Verschiedene Gewindeanschlussmöglichkeiten, Außen- und Innengewinde
  • Für Messstoffe bis 400°C
  • Überlastschutz durch Membranbett
  • Oberteil und Unterteil miteinander verschweißt
  • Sonderwerkstoffe für spezielle Anforderungen
  • Anbaufähig an MSR-Geräte

Druckbereiche:
0 ... 0,6 bar bis 0 ... 600 / 1000 bar

Anwendungen

  • Anlagen- und Apparatebau
  • Verfahrenstechnik
  • Chemische Industrie