Baureihe P2625/P2626

mit Rohrfeder, Parallelzapfen, gefüllt oder ungefüllt, NG 80, 100


Differential pressure gauge with higher corrosion resistance filled

Diese Differenzdruckmessgeräte sind für flüssige, gasförmige, aggressive, nicht hochviskose und nicht kristallisierende Messstoffe - auch in aggressiver Umgebung – geeignet. Sie haben unter anderem die Aufgabe, Differenzdrücke oder zwei unterschiedliche Überdrücke, z.B. in Kälteanlagen, zu messen.

Außerdem ist eine gleichzeitige Messung des Dampfdruckes und der daraus resultierenden Dampftemperatur möglich.

In einem stabilen Edelstahlgehäuse arbeiten zwei voneinander unabhängige Rohrfeder-Messsysteme. Beide Systemzeiger drehen sich um dieselbe Mittelachse und zeigen die Drücke getrennt an.

Der Zeiger, der den geringeren Druck anzeigt, ist als Skalenscheibe ausgebildet. Auf dieser Skala kann der Differenzdruck bis zu 50% des jeweiligen Anzeigebereichs direkt abgelesen werden. Die beiden Einzeldrücke sind ebenfalls direkt ablesbar.

Mit Hilfe der Gehäuseflüssigkeitsfüllung wird bei hohen dynamischen Druckbelastungen und Vibrationen eine gute Dämpfung erreicht.

Eigenschaften

  • Anschlusslage radial unten oder rückseitig zentrisch (Parallelzapfen)
  • Mit oder ohne Flüssigkeitsfüllung möglich
  • Hohe Zuverlässigkeit und hohe Lebensdauer
  • Messsystem in Kompaktbauweise aufgebaut
  • Statischer Druck direkt ablesbar
  • Differenzdruck auf der Skalenscheibe direkt ablesbar
  • Ausführung optional mit Doppelanzeige
  • Kombinierte Druck- und Temperaturskalen als 2-fach,
    3-fach oder 4-fach – Skalen für alle gängigen Kältemittel
  • Genauigkeitsklasse 1,6 (nach EN 837-1)
  • Messsystem aus Edelstahl
  • Doppelskala bar / mWS
Nenngröße:

NG 80 und NG 100

Messbereiche:

0 ... 1,0 bar bis 0 ... 60 bar

Anwendungen

  • Verflüssiger und Kompressoren
  • Kältetechnik, Kühler
  • Haustechnik