Baureihe P2590

mit Druckfeder, mit oder ohne integrierter Betriebsdruckanzeige, NG 100


Differential Pressure Gauge

Differenzdruckmessgeräte mit Druckfeder sind vorwiegend für die Bereiche der industriellen und sanitären Messtechnik ausgelegt und berücksichtigen die sich hieraus ergebenden Anforderungen wie sie in der Gas-, Wasser- und Luftversorgung und deren Aufbereitung gefordert werden.
Diese Messgeräte sind für flüssige und gasförmige Messstoffe geeig-net, soweit diese nicht aggressiv, hochviskos oder kristallisierend sind.

Differenzdruckmessgeräte mit elektrischen Mikroschaltern eignen sich zum Steuern und Regeln von Prozessabläufen mit Hilfe des anstehenden Prozessdruckes.

Wirkungsweise:
Das robust und kompakt aufgebaute Messsystem zur Messung des Differenzdrucks besteht aus einer Membran, die beidseitig mit den messbereichsbestimmenden Federn belastet ist. Wird die Membran mit verschiedenem Druck - dem Differenzdruck - beaufschlagt, so erfolgt eine Auslenkung, die durch einen Stößel auf das Zeigerwerk bzw. auf den Mikroschalter übertragen wird und einen dem Differenzdruck proportionalen Zeigerausschlag und die Mikroschalterbetätigung bewirkt.

Eigenschaften

  • Anschlusslage radial unten
  • Messzelle aus Alu-Druckguss, Druckfedern aus Edelstahl 
  • Mit Membrandichtung 
  • Statischer Druck und überlastbar bis 25 bar
  • Kontakteinrichtung mit bis zu zwei Mikroschalter
  • Integrierte max. Betriebsdruckanzeige
  • Befestigungswinkel hinten für Wandbefestigung
  • Kompakte Ausführung, einfache Montage
Nenngröße:

NG 100

Messbereiche:

0 ... 250 mbar bis 0 ... 25 bar

Anwendungen

  • Filteranlagen, Rohrleitungssysteme
  • Ventil- und Pumpenüberwachung
  • Gas-, Wasser- und Luftversorgung