Baureihe EZE20X006

Digitaler Messverstärker (20 Hz)


Digital Amplifier

Digitale DMS-Messverstärker dienen der Anpassung des mV/V-Ausgangssignals von DMS-Kraftaufnehmern an eine nachgeschaltete Steuerung. Die serielle RS-422/485-Schnittstelle erlaubt die direkte, digitale Signalverarbeitung in der SPS-Steuerung und den Betrieb von bis zu 32 Messverstärkern in einem Bus. Die Baureihe EZE20X006 ist für leicht dynamische und statische Anwendungen, z. Bsp. in der Wägetechnik, konzipiert und in einem sehr kompakten, platzsparenden Gehäuse untergebracht. Mit der integrierten Steckerleiste ist das Gerät steckbar, bspw. direkt auf einer Platine, oder optional mit einem Hutschienenadapter lieferbar. Optional ist der Hutschienenadapter mit einem integrierten Konverter auf RS-232 lieferbar.

Eigenschaften

  • DMS-Messverstärker für Platinen- oder Hutschienenmontage 
  • Digitales Ausgangssignal über RS-422/RS-485 oder optional RS-232
  • Grenzfrequenz bis 20 Hz für quasi statische Anwendungen
  • Genauigkeit 0,002 % v. Ew.
  • DMS-Sensoren ab 350 Ohm anschliessbar
  • Unterstützt 6-Leitertechnik
  • Brückenversorgung 5 VDC
  • Benötigte Hilfsenergie 12-24 VDC
  • Steckbar über integrierte Anschlussleiste 
  • Platzsparende Bauform durch schmales Gehäuse
  • Einfach parametrierbar über ASCII-Kommandos 
  • Schutzart IP 40

Anwendung

Der digitale Messverstärker EZE20X006 ist durch seine sehr hohe Genauigkeit und Schnelligkeit für wägetechnische Anwendungen, für Kraftmessungen und zur Kraftüberwachung an Maschinen gleichermaßen gut geeignet. Anschließbar sind alle DMS-Kraftaufnehmer (maximal 1 Sensor mit 350 Ohm) mit einem Ausgangssignal bis max. ±2,2 mV/V. Die interne Sensorversorgung beträgt 5 VDC. Der Anschluss an den entsprechenden Kraftaufnehmer und die Justage erfolgen bei dieser Baureihe in der Regel durch den Kunden. Zur freien Programmierung des Messverstärkers stehen ASCII-Befehle zur Verfügung. Mit einem Kommunikationsprogramm, bspw. einem Terminalprogramm, kann einfach und schnell die Kommunikation über die serielle RS-485-Schnittstelle mit einem PC hergestellt und das Gerät parametriert werden. Optional ist auch eine Windows-Software mit Oszilloskop-Funktion lieferbar. Über die integrierte Steckerleiste ist der Verstärker steckbar oder lötbar auf einer Platine. Für die Montage im Schaltschrank ist ein optionales Adapterboard mit Schraubklemmen und zur Hutschienenmontage nach DIN EN 50022 lieferbar. Optional kann das Adapterboard für die Hutschienenaufnahme auch mit einem integrierten Umsetzer auf RS-232 geliefert werden. Störsignale können durch die umfangreichen Filter-Einstellungsmöglichkeiten gemindert werden.