Maschinery Directive

Kraft

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Mit der Maschinenrichtlinie stellt der Gesetzgeber hohe Anforderungen an Maschinenbauer. Mit tecsis haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der Sie kompetent begleitet – in allen messtechnischen Fragen.

Maschinenrichtlinie: Zertifizierte Komponenten in der Messtechnik

Viele tecsis Komponenten sind nach den Vorgaben und Auslegungen der Normen konzipiert. In zahlreichen Applikationen sind zertifizierte Komponenten im Einsatz: für die messtechnischen Bereiche Kraft, Druck, Temperatur sowie Druckschalter. Diese entsprechen außerdem den strengen Regeln der KTA, GL, ATEX, SIL oder UL.

Beratung bei der Umsetzung der Maschinenrichtlinie

Bei der Umsetzung der Sicherheitsanforderungen beraten wir Sie umfassend, gleichgültig um welche messtechnischen Komponenten es geht.

  • Unterstützung bei der Gefahrenanalyse der Kundenapplikation
  • Angabe von relevanten Kenndaten für tecsis-Sensoren
  • BG-zugelassene Überlastsysteme

Dabei untersuchen wir im ersten Schritt, welche Sicherheitsrisiken für Menschen bei der Applikation bestehen. Wir ermitteln dabei den Performance Level, der erreicht werden muss.

Zertifizierte Komponenten aus dem tecsis Produktprogramm

Einige Beispiele zeigen, welche hohe Standards die tecsis Produkte erfüllen.

  • Drucksensoren für die Mobilhydraulik mit redundanter Druckmessung und Ausgangssignal
  • Redundanter Kraftaufnehmer mit Dünnfilmsensor F5301:  SIL 2 nach IEC 61508. Kategorie 3, PL d nach DIN EN ISO 13849-1
  • Überlastsicherungssystem ECPSX inkl. Baumusterprüfung:  SIL 3, PL d (in Vorbereitung)
  • Redundanter Sensor in Verbindung mit spezieller Elektronik: Kategorie 4, PL e

Sprechen Sie mit uns über Messtechnologie, die den Kriterien der Maschinenrichtlinie entspricht!

Zurück