Baureihe S6410

Mechanischer Temperaturschalter mit Bimetallscheibe im Tauchschaft


Mechanischer Temperaturschalter

Die Temperaturschalter dieser Baureihe sind für den Einsatz bei harten Industrieanforderungen konzipiert. Durch die verwendeten Schaltelemente und den speziellen Aufbau eignet sich dieses Produkt auch für Bereiche, die hohen Vibrationen ausgesetzt sind.

In den Standardausführungen mit Flachstecker oder Winkelsteckverbinder nach DIN EN 175301-803 kann beim Gehäuse zwischen einer Messing und einer Edelstahlvariante ausgewählt werden. Die Standardstecker ermöglichen eine schnelle Inbetriebnahme des Temperaturschalters. Die verschiedenen Stecker ermöglichen einen extrem hohen Schutzgrad (bis zu Schutzklasse IP66/67).

Die Basis der Temperaturschalter bilden Bimetalle. Die Temperaturerfassung erfolgt mittels Bimetallscheibe, die bei Erreichen des Schaltpunktes sprunghaft schaltet. Als Schaltfunktionen stehen Öffner und Schließer zur Verfügung. Nach Abkühlen bis zum Rückschaltpunkt [Hysterese üblicherweise ca. 30K] geht der Schalter wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurück. Da die Bimetallscheibe nicht stromführend ist, werden Schaltungenauigkeiten aufgrund von Eigenerwärmung oder Lichtbogeneffekten eliminiert.

Eigenschaften

  • vibrationsfest
  • Sprungkontakt, stromunabhängig
  • Öffner - oder Schließer - Kontakt
  • bis IP66/67
  • diverse elektrische Anschlüsse und Prozessanschlüsse
  • kundenspezifische Geometrien

Einstellbereich:
fest eingestellter Schaltpunkt von +40 °C ... +200 °C, wählbar in 5 K - Schritten 

Anwendungen

  • Getriebe
  • Kühl- und Heizkreisläufe
  • Kompressoren
  • Motoren
  • Mobilhydraulik
  • Maschinenbau