Branchen

Luftfahrttechnik

tecsis im Rahmen des Europäischen Programmhorizonts 2020

Im Rahmen der europäischen Joint Technology Initiative Sky 2, Teil des europäischen Rahmenprogramms für Forschung Horizon 2020, hat tecsis erfolgreich die Ausschreibung zur Entwicklung, Herstellung und Erprobung eines Lastsensors für die weitere Integration in ein ziviles Flugzeug gewonnen.

Clean Sky 2 ist das größte europäische Programm zur Verringerung der CO2- und NOX-Emissionen und des Lärmpegels von Flugzeugen. Mit diesem Ziel trägt tecsis mit seinen Technologien und Kompetenzen zur Weiterentwicklung der mehr- und vollelektrischen Flugzeugarchitektur und zur Reduzierung der Umweltbelastung der Luftfahrt bei.

tecsis Kraftmessung für die Luftfahrt

Das Design, die Herstellung und das Testen von Lastsensoren wird unter Berücksichtigung der primären und sekundären Flugsteuerung und des Fahrwerks als mögliche Anwendungen realisiert. Dabei werden die Anforderungen der Luftfahrt wie RTCA DO 254 und RTCA DO160 sowie spezifische anwendungsbezogene Anforderungen berücksichtigt.

tecsis übernimmt die Verantwortung für das komplette Gerät durch Design, Herstellung und Validierung der Elektronik, aller mechanischen Teile und deren Integration. Darüber hinaus werden alle Schnittstellen für die On-Board-Installation geprüft und mit Liebherr Aerospace, dem OEM-Projektpartner der Luftfahrtindustrie, abgestimmt.

Aufbauend auf den aktuellen Kompetenzen, werden die tecsis Aktivitäten der Ausreifung dieses Produktes gewidmet: Am Ende kann tecsis dem Projektpartner einen Lastsensor mit einem Technology Readiness Level (TRL) von 6 liefern.