Stainless Steel

tecsis im Profil

Drucksensoren für industrielle Anwendungen

mehrere Drucksensoren

Robustes und langzeitstabiles Verhalten im Einsatz sind die Stärken der neuen kompakten Drucksensoren der Baureihe P3297 der tecsis GmbH für allgemeine industrielle Anwendungen.

Die verwendeten Werkstoffe und Technologien machen diese Sensoren unempfindlich gegenüber chemisch aggressiven Messstoffen und mechanischer Belastung. Da der Druckanschluss mit der Messzelle verschweißt ist, sind keine weiteren Dichtelemente nötig. Die Drucksensoren sind dadurch besonders robust und zeigen im Einsatz außerdem ein sehr langzeitstabiles Verhalten. Die kompakte Bauform erlaubt einen platz- und gewichtssparenden Einbau, was in vielen Anwendungen von Vorteil ist. Sie sind mit einer Vielzahl unterschiedlicher elektrischer Anschlüsse und mit allen gängigen Prozessanschlüssen lieferbar. Die Messbereiche reichen von 0...1 bar bis 0...600 bar. Damit sind die kompakten Sensoren für sehr viele Anwendungsbereiche, wie Hydraulik und Pneumatik, Pumpen und Kompressoren, Gebäudeautomation, Prüfstandsbau sowie Maschinen- und Anlagenbau, geeignet. Die Drucksensoren der Baureihe P3297 haben verschiedene internationale Zulassungen und erfüllen die EMV-Norm EN 61326. Damit können sie problemlos weltweit eingesetzt werden.

Stets informiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter:

tecsis Newsletter