Stainless Steel

tecsis im Profil

Kräfte hydraulisch messen

Hydraulische Kraftmessung ist eine einfache Möglichkeit um in verschiedenen Anwendungen die auftretenden Kräfte zu erfassen und anzuzeigen.

Die tecsis GmbH bietet für diesen Einsatz eine Vielzahl an hydraulischen Kraftaufnehmern an, die in Kombination mit dem Digitalmanometer DC400 eine ideale Lösung für eine einfache und robuste Kraftmessungen unter rauen Umgebungsbedingungen darstellen. Da der Aufnehmer rein hydraulisch arbeitet und das Digitalmanometer mit Batterien versorgt wird, ist die Messung unabhängig von einer Stromversorgung. Die Kraftmessung erfolgt nach dem hydraulischen Prinzip: Die auf einen Kolben wirkende Kraft führt zu einem Druckanstieg, den das angeschlossene Digitalmanometer anzeigt. Die Verbindung zwischen Kraftaufnehmer und Digitalmanometer wird für die direkte Montage durch starre, bei den anderen Montagearten durch biegsame Rohrleitung hergestellt. Die Lage des Anschlusszapfens kann den örtlichen Montageverhältnissen angepasst werden. Das Digitalmanometer bietet umfangreiche Anzeigefunktionen. Ein 4½-stelliges Display zeigt den gemessenen Kraftwert in N oder kN direkt an. Zusätzlich sind Funktionen, wie Minimum- und Maximum-Speicher, Tarafunktion usw. integriert. Das DC400 verfügt neben der digitalen Anzeige noch über eine Bargraphanzeige mit Schleppzeigerfunktion, auf der die Tendenz der momentanen Kraft und der Maximalwert abgelesen werden können. Die Hintergrundbeleuchtung sorgt dafür, dass der Anwender das Display auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen problemlos ablesen kann. Durch den drehbaren Druckanschluss kann das Display dem Anwendungsbedürfnis entsprechend ausgerichtet werden. tecsis bietet ein sehr großes Spektrum an hydraulischen Kraftaufnehmern an, die Nennlastbereiche von 200 N bis zu 2.800 kN abdecken. Unterschiedliche Bauformen ermöglichen den Einsatz für verschiedenste Anwendungen. So ist beispielsweise ein spezieller Aufnehmer erhältlich, der mit drei Kolben ausgestattet ist und damit die Spannkraft in Drei-Backen-Spannfuttern erfassen kann. Weitere Einsatzbereiche finden sich im Apparatebau, in der Geotechnologie und dem Spezialtiefbau, im Vorrichtungs- und Sondermaschinenbau sowie bei Mess- und Kontrolleinrichtungen.

Stets informiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter:

tecsis Newsletter