Stainless Steel

tecsis im Profil

Zertifizierte Sicherheit für Krananlagen

Überall, wo schwere Lasten bewegt oder angehoben werden, spielt die Sicherheit für das Personal eine große Rolle. Die Maschinenrichtlinie macht hier klare Vorgaben, welche Anforderungen die Steuerungstechnik etwa für die Überlastsicherung in einem Kran zu erfüllen hat. Die erste in Deutschland zertifizierte Systemlösung für die Überlastsicherung in Krananlagen stellt die tecsis GmbH jetzt auf der Bauma vor. Die „DGUV Test-, Prüf- und Zertifizierungsstelle Hebezeuge, Sicherheitskomponente und Maschinen“ hat die so genannte ELMS1-Überlastsicherung, die aus einer zentralen Steuerung, bis zu vier redundant ausgeführten Kraftaufnehmern und der entsprechenden Software besteht, nach DIN EN ISO 13849 und DIN EN 62061 mit PLd/SIL2 zertifiziert. Der wesentliche Vorteil für den Anwender besteht darin, dass eine aufwändige Einzelzertifizierung der Überlastabschaltung der Krananlage entfallen kann, wenn die ELMS1-Überlastsicherung verwendet wird.

Die zentrale Sicherheitssteuerung ELMS1 verfügt über sichere analoge und digitale Ein- und Ausgänge, Relaisausgänge und Halbleiterausgänge, an die sich zum Beispiel Kraftaufnehmer und weitere Sensoren anschließen lassen. Zum Einsatz kommen hier zum Beispiel die redundanten Kraftmessachsen F53S8, die Lasten in allen relevanten Messbereichen erfassen können. Die Kraftmessachsen haben zwei Kanäle pro Sensor und erlauben damit eine redundante Messung. Die Kraftmessachsen verfügen über einen integrierten Verstärker. Dadurch lassen Sie sich auch bei eingeschränkten Platzverhältnissen in den Kran integrieren. Typische Einbauorte sind beispielsweise die Seilrollen in der Krananlage. tecsis passt die Kraftmessachsen individuell an die jeweilige Anwendung des Kunden an. Das betrifft sowohl den Messbereich als auch die Geometrie. Während der Inbetriebnahme der Krananlage ermöglicht das System einen automatischen Abgleich der Kraftaufnehmer. Dadurch und durch die bereits vorhandene Zertifizierung spart der Anwender beim Kranbau viel Zeit und damit Kosten.

Stets informiert? Abonnieren Sie unseren Newsletter:

tecsis Newsletter